megamäßig

22. April 2016 · 0 comments

“Ich habe dich mega mega mega megamäßig lieb!”

Das sagt der kleine Mann seit neustem zu mir und mein Herz hüpft dann einen Takt schneller, denn es ist seine größte verbale Formulierung für Mama-ich-hab-dich-lieb.

{ 0 comments }

7. Monate

11. Februar 2016 · 2 comments

Liebstes kleinstes Pienz,

das ich nicht zum Schreiben und Berichten komme, wie wunderbar Du bist – ist schade, aber dafür ist unser Leben unheimlich schön, bunt, laut und lustig. Du bist ein Strahlemann, ein Schelm und ein ganz großer Schnuffpuff – Du bist Liebe pur.

Du kullerst wie wild in der Gegend rum, rotierst im Kreis und wenn Du nach vorne wolltest, dann schobst Du Dich nach hinten – was Dich manchmal ganz schön meckern lies. Genau, ich schreibe in der Vergangenheit, denn gestern mit 7 Monaten und 1 Tag hast Du das Robben entdeckt. Du robbst! Langsam, konzentrierst und mit Kraftanstrengung, aber Du kommst vorwärts und robbst. Das ist ein großartiger Schritt und ich bin unheimlich stolz auf Dich – Du bist einfach toll. Dieses neue Feature macht Dich mit einem Schlag noch ein ganzes Stück größer und hach, hach, hach es geht so schnell – dieses Großwerden.

Du isst nun immer mehr und ich versuche Dir mittags, nachmittags und abends etwas in die Hand zu drücken. Das klappt auch soweit gut, nur isst Du natürlich Dich so noch nicht statt, was völlig ok für mich ist, denn nach wie vor genieße ich das Stillen mit Dir sehr. Richtig gerne lutscht Du auch gedünsteter Zucchini, Möhren, Brokkoli, Fenchel und Paprika, an Obst bevorzugst Du Mango, Birne und Banane und Gurke sowie jegliches Brot gefallen Dir auch sehr. Von Nudeln oder gar Kartoffeln hältst Du noch so gar nichts und alles was ich versuche Dir auf einem Löffel zu geben oder überhaupt in Deinen Mund stecken möchte, verweigerst Du komplett. Du weißt eben was Du möchtest und was nicht.

Langsam kommt Dein Köpfchen auch immer mehr durch und Du machst sehr deutlich, wenn Du etwas nicht möchtest, es Dir nicht gefällt oder Du von etwas mehr haben möchtest. Grundsätzlich bist Du aber nach wie vor ein ausgeglichenes kleines Kerlchen, das sich auch gerne mal ein wenig alleine seinem Spielzeug widmet. Ich darf jedoch nicht den Raum oder Dein Sichtfeld verlassen, dann beginnst Du sofort bitterlich zu weinen. Du bist mein zweites Mamakind und ich weiß dies sehr zu schätzen.

Langsam sortiere ich 68er Klamöttchen auch und Du trägst bereist die ersten 74er Teile und hach, hach, hach, sagte ich schon einmal das dieses Großwerden so verdammt schnell geht? Aber alleine zu sehen wie happy Du bist, das Du nun z.B. Dinge alleine erreichen kannst, alleine das lässt meine Wehmut vergehen.

Ich liebe Dich, mein süßes kleinstes Pienz – bis zum Mond und zurück und noch weiter….

{ 2 comments }

ein halbes Jahr

9 Januar 2016

kleinstes Pienz, heute. ❤️

weiterlesen …

6. Monate

9 Januar 2016

Liebes kleines Pienz, Du bist nun ein halbes Jahr alt und und gehörst so sehr zu uns, das ein Leben ohne Dich überhaupt nicht mehr vorstellbar ist. Du kamst zu uns und ich hatte Sorge wo Dein Platz sein könnte – Du hast diesen so selbstverständlich in unsere Mitte eingenommen, Dich eingefügt in unseren Alltag [...]

weiterlesen …

tschüss 2015

6 Januar 2016

Wir verabschieden ein volles und buntes Jahr, ein Jahr in dem wir vier geworden sind – in dem aus unserer wunderbaren kleinen Familie eine größere wurde, aus dem Paar mit Kind wurde das Paar mit den beiden Kindern und das fühlt sich so unheimlich gut, richtig und wunderschön an… Wir starteten in den letzten Tag [...]

weiterlesen …

unser Kindergarten

19 Dezember 2015

Vor ungefähr vier Wochen klingelte das Telefon und weckte das schlafende kleinste Pienz unser Wunschkindergarten rief an, denn es gab einen Platz für den kleinen Mann. Die Frage ob er denn zwischenzeitlich schon woanders in den Kindergarten gehen würde, bejahte ich wahrheitsgemäß und damit waren wir raus. Denn der Kirchenvorstand hat beschlossen, das es keine [...]

weiterlesen …