Beebie

23. August 2014 · 0 comments

Der kleine Mann spielt seit neustem Beebie, das er mein Beebie ist.

Wenn er nun auf den Arm möchte oder kuscheln kommt, erklärt er mir das er ein Beebie ist ♥.

 

Ich hab ihn manches mal zum Spaß im Arm gewiegt und gesagt das er mein Baby ist und das hat er sich wohl nun zurecht gedacht. Jetzt erkläre ich ihm jedes Mal, das er immer mein Baby sein wird, auch wenn er groß ist, mein großes Baby eben und ich ihn immer kuschel, knuddel und lieben werde – egal wie alt er auch sein mag. Noch versteht er wohl nicht ganz, das genau das ihm irgendwann peinlich sein wird.

{ 0 comments }

24. Monat

21. August 2014 · 2 comments

Mein lieber kleiner Mann,

nun bist Du zwei Jahre.
Zwei Jahre, in denen ich noch nie so intensiv gelebt und geliebt habe – zwei Jahre so voller Liebe, das ich sie immer noch nicht mit Worten beschreiben kann. Du bist der Mittelpunkt unseres Lebens, Du bist mein Leben, bestimmst es und machst es bunt. Manches hast Du verändert, vieles sogar und ich liebe es genau so wie es ist – ich vermisse nichts und lerne langsam Deine ersten Flügelschläge zu unterstützen, statt zu stutzen. Zwei Jahre, happy birthday mein Schatz.

So oft habe ich gelesen, dass im ersten Lebensjahr die größten Sprünge stattfinden würden – ich finde das zweite Jahr noch viel gigantischer. Du hast laufen, hüpfen und klettern gelernt, begannst zu sprechen und hast all Deine Fähigkeiten ausgebaut, perfektioniert und verfeinert. Du bist ein richtiger kleiner Mann geworden und auch wenn ich diese Formulierung nun klaue, die Zwei steht Dir nun unheimlich gut ♥

Du weißt sehr wohl was Du möchtest und was eben nicht. Das rote Lätzchen, nicht das blaue, den lila Becher und nicht den gelben, nicht von dem fremden Mann im Fahrstuhl angefasst werden… Ich versuche Dir zu vermitteln, dass nein sagen richtig ist. Das dein Wille zählt – ich finde das sehr wichtig und richtig. Trotzdem komme ich damit manchmal ein bisschen an meine Grenzen, denn es gibt Dinge die einfach nicht gehen weil sie gefährlich sind oder wir Termine haben und deswegen nicht noch das zehnte Buch lesen. Hast Du kurz vor Deinem ersten Geburtstag damals angefangen lautstark und entrüstet deinen Willen zu verteidigen, hat sich dies kurz vor deinem zweiten Geburtstag nochmal unheimlich gesteigert (mit solch einer intensiven Steigerung muss ich mich gerade noch ein wenig anfreunden). Du bist ein prima Trotzzwerg und mein liebster Wutzwerg überhaupt. Ich liebe Dich, immer und zwar bedingungslos – egal welche Auseinandersetzung wir gerade haben. Lieber kleiner Mann, wir wachsen zusammen und lernen beide mit Deiner Wut leichter um zu gehen. Versprochen.

Nach wie vor bist Du ein Mamakind und ich liebe es. Papa ist dein Duploheld, meine Mama deine liebste Lieblingsoma aber unterm Strich geht nix ohne mich, Deine Mama. Ich bin sehr dankbar auch das dritte Jahr noch mit Dir verbringen zu dürfen. Nach den Sommerferien kommt ein neuer Step für uns beide, denn Du wirst zwei Vormittage spielen gehen und ich Dich schrecklich vermissen und ein bisschen Zeit nur für mich haben. Ich bin sehr gespannt, wie das für uns beide werden wird, habe ein bisschen Sorge Dich “allein” bei Fremden zu lassen und bin gleichzeitig sicher, dass Du diese Zeit ganz wunderbar nutzen und verbringen wirst.

Immer öfter nutzt Du zwei oder auch mal drei Worte hinter einander wie “Papa, da Pipi”, “Oh nein, Auta putt.” “Mama ‘nete bitte” “Arm bitte Mama”. Ohja, Du hast das Wort bitte für Dich entdeckt bzw. dessen Nutzen erkannt und sagst nun bei allem was Du gerne haben magst “bitte” oder auch “bitti bitti”, gern noch untermalt mit dem Babyzeichen dafür und du weißt, dass ich das so herzerfrischend niedlich finde, dass Du dann eigentlich auch alles bekommst, was Du möchtest.
Sehr niedlich ist auch, wenn Du irgendwo vorbei möchtest, dann sagst Du “tut tut bei”. Dieses tut tut kommt ständig und es kommt von dem Autospielen mit Papa, denn der lässt die Autos immer tut tut machen, wenn sie irgendwo vorbei fahren wollen. Das “piep” wenn Du etwas suchst hast Du allerdings von mir. Wenn Du etwas suchst, machst Du “piep2 (stellvertretend für den Gegenstand den Du suchst.) Das kommt von unserem Verstecken spielen und ist ebenfalls sehr sehr süß.

Du stehst total auf Eis, Deine Spielküche, Bücher, Duplo und Baggermatsche. Schläfst nicht ohne Deine Katze, Deinen Pupp, zwei Schnullern und mir ein. Dir tut der Mittagsschlaf noch ganz gut und Du hast entschieden auch abends ohne stillen zur Ruhe zu kommen – Du großer Junge.

kleiner zweijähriger Mann

Du bist groß, langhaarig, mutig und wild geworden und bist wie eh und je süß, niedlich, bezaubernd und wundervoll. Du bist ein richtig großer Kleinkind-Mann geworden und ich bin unheimlich stolz auf Dich tollen Jungen, denn ich liebe liebe liebe Dich. Du bist das Beste das mir je passiert ist – ich bin froh das es Dich gibt ♥

 

{ 2 comments }

abgestillt

19 August 2014

Es war ja durchaus absehbar und ich eigentlich auch darauf vorbereitet und doch tut es ein ganz kleines bisschen weh. Weh, das unsere innige und ganz nahe (Baby)Zeit nun vorbei ist, etwas das nur ich mit dem kleinen Mann erleben durfte und konnte. Nach wie vor bin ich unheimlich dankbar das wir diese Zeit hatten, [...]

weiterlesen …

Bina Bär

18 August 2014

Habe ich mit viel Liebe gehäkelt und mit noch mehr Geduld manchmal wieder aufgerippelt um es “perfekter” noch mal zu probieren und das alles in kostbaren Mittagsschlafminute die der kleine Mann mir schenkte. Gehäkelt in Berlin, Hamburg, auf Amrum und zu Hause in der kleinen Stadt (mihihi, klingt so “international” ). Die erste Bina sollte [...]

weiterlesen …

zwei, ZWEI also 2

8 August 2014

Es ist bereits zwei Jahre her, das der kleine Mann in unsere Mitte kam – unglaublich und trotzdem unvorstellbar das er einmal noch nicht da war ♥

weiterlesen …

Tatsachen und Wünsche

6 August 2014

Vor einigen Wochen erfuhr ich, das aus unserem Geburtsvorbereitungskurs das erste Geschwisterchen im August zur Welt kommen wird – jetzt ist der August. Letztens auf dem Spielplatz sah ich die Mutter von Ben* mit einer unübersehbaren pinken Kugel und Montag durfte ich den Duft eines Minibabys einatmen. Die erste Nachricht hatte mich irgendwie ein wenig [...]

weiterlesen …