NEIN ich bin nicht schwanger!

14. August 2011 · 83 comments

Sage ich, stehe auf und lasse die Kollegen allein in ihrem Regen stehen – das ich weine sehen sie nicht.

Damit ist auch hier gesagt was ich immer andeute und nie ganz offen ausschreibe – ich wünsche mir sehnlich mein Kind und mein Herz trägt schwer an diesem unerfüllten Herzenswunsch.

Warum alleine mehr Geduld und weniger Druck nicht ausreichen und wie es mir ergeht, das mag ich ein wenig erzählen und habe es deswegen aufgeschrieben – wer dies lesen möchte, darf er mich gerne nach dem Passwort* fragen.

*Ich für mich wollte eigentlich nie mit einem Passwort bloggen – konnte jeden verstehen der dies tut, hatte aber für mich beschlossen das was ich schreibe jeder lesen kann oder ich schreibe es eben einfach nicht. Die Zeit hat sich gedreht, vor zwei Jahren dachte ich auch heute bereits mein Kind im Arm halten zu können … es gibt also ein Passwort, auch wenn ich selber noch gar nicht genau weiß ob ich nur einen “Zwischenstand” geben möchte oder öfter erzählen mag? Lange habe ich überlegt wie offen ich hier damit umgehen möchte und so wirklich weiß ich das auch immer noch nicht – im Moment möchte ich nicht traurig kryptisch schreiben, sondern “offen”. Es ist alles kein Geheimnis und dennoch ist es für mich so privat, als das ich wissen mag wer es liest – zumal es nicht nur mich sondern auch den ♥-Mann betrifft..

{ 83 comments… read them below or add one }

Evchen August 14, 2011 um 20:04

Ja, bitte, Liebes.

Antworten

Laufhannes August 14, 2011 um 20:09

Lesen ich mag :heart:

Antworten

Sinusläufer August 14, 2011 um 20:10

Mag ich auch haben.

Antworten

Stadtmoewe August 14, 2011 um 20:13

Unerfüllter Kinderwunsch frisst wirklich die Seele auf … und stellt jede intakte, liebevolle Beziehung auf eine harte Probe.

Liebe Julia … ich habe leider gar nicht viele Worte für dich, weil alles doof klingt und vielleicht auch nur noch mehr weh tut. Aber ich denke an Dich. An Euch. Mit ganzem Herzen.

((((♥)))

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:24

:love2:

Ja, vielleicht ist das unsere Probe die wir bestehen müssen?!

Antworten

Stadtmoewe August 14, 2011 um 20:14

Achso, das Passwort …. wenn ich darf??

Antworten

frau_blondi August 14, 2011 um 20:14

Ich hätte auch gerne das Passwort.

Antworten

Lena August 14, 2011 um 20:21

liebe julia,
ich drücke dich einmal ganz feste, das ist bestimmt eibe wirklich belastende situation in der du steckst. ich finde es umso besser dass du dem ganzen luft und raum gibst, lass dich ermutigen, trösten und verstehen von den ganzen lieben menschen, die dich hier virtuell begleiten. lass dir kraft schenken von uns!
über das passwort würde ich mich sehr freuen!
lieben gruß und viele gute gedanken,
lena

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:25

Liebste Frau Elbheim,
ich glaube genau das war mein Versuch ein bisschen Luft zum atmen wieder zu finden und es hat funktioniert – danke.
:love2:

Antworten

Fernwehtante August 14, 2011 um 20:58

Liebe Julia,
auch ich würde gerne dein Passwort haben, um den Artikel lesen zu können.
Alles Liebe

Antworten

Martin August 14, 2011 um 21:08

Was ich zu sagen hatte, kam per Mail zu dir und von Herzen

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:25
ultraistgut August 14, 2011 um 21:09

Ich habe es schon lange gewusst und würde gerne lesen, so du möchtest, liebes Julchen, lass dich drücken, ich kann es sehr gut nachempfinden, weil…… das erzähle ich dir ein anderes Mal. :love2:

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:38

(mein Blog trickst mich selber aus und lässt mich nicht nochmal nur einen :love2: machen – aber nicht mit mir ;) )

Antworten

yenofa August 14, 2011 um 21:23

Liebe Julia,
wir kennen uns kaum, nur hier und da bei Twitter schon den einen oder anderen Satz ausgetauscht. Aber ich lese sehr gerne von Dir. Und es tut mir sehr leid, dass Dein Wunsch sich bislang nicht erfüllt hat. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich das Passwort bekomme, kann aber voll und ganz verstehen, wenn nicht.

Antworten

An-Kas August 14, 2011 um 21:47

Liebe Julia,
Bisher hast du es immer nur angedeutet, aber wenn man nur ein klitzekleines bisschen zwischen den Zeilen las, konnte man dich sehr gut verstehen!
Die Variante mit dem Passwort finde ich sehr gut, so kannst du immer selbst bei jedem einzelnen entscheiden, ob du ihn/sie einbeziehst, oder eben nicht…
Ich würde auch gern weiter “zuhören”, wenn ich darf, aber ich werde mich wahrscheinlich mit gutgemeinten Ratschlägen zurückhalten, weil es eigentlich keine hilfreichen gibt.
Eine liebe Umarmung kann ich anbieten…
Magst du? LG, Anke

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:37

Danke Du Liebe,
ich habe mich mit de Passwort wirklich schwer getan, aber es ist für mich im Moment die beste Lösung – auch wenn ich das ursprünglich nie wollte …

Antworten

FrauSued August 14, 2011 um 22:03

Liebe unbekannte Julia, liebes Pienznäschen,
Ja ich würde sehr gerne lesen und deshalb bitte ich ganz nett um Dein Passwort. Und ich lasse eine ganz liebe, von Herzen kommende Umarmung für Dich da und wünsche Dir so sehr dass Du nicht mehr lange auf die Erfüllung Deines Herzenswunsches warten musste!
Herzliche Grüße,
FrauSued

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:39

Danke.

Antworten

Blumenmond August 15, 2011 um 05:33

Ach, liebe Julia – ja, ich möchte auch lesen und kommentieren auch gerne im geschützten Bereich.

Antworten

Christian August 15, 2011 um 06:07

Wenn es auch nicht ums Laufen geht, würde ich gerne lesen, was Du Dir von der Seele geschrieben hast, wenn ich denn darf…

Salut
Christian

Antworten

Lauflöwe August 15, 2011 um 07:11

Hab dir ‘ne Mail geschickt, Julia.

Liebe Grüße
Stefan

Antworten

Frau Zimmer August 15, 2011 um 07:41

Ich erinnere mich, dass du bei mir mal etwas in die Richtung kommentiert hast …
Wenn du mir das Passwort geben magst, würde ich mich sehr freuen!
Ganz liebe Grüße vom Frauenzimmer

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:40

Es ging um diese elendige Frage “wann ist es denn bei Euch soweit??” gell? :grr2:

Antworten

Frau Zimmer August 16, 2011 um 07:51

Ja, genau das war das Thema!

Antworten

Volker August 15, 2011 um 08:27

Liebe Julia, ich habe erst einige Male in Deinen Blog hingeschaut und den ein oder anderen kurzen Kommentar hinterlassen. Ich bitte Dich ausdrücklich nicht um das Passwort, da es um etwas sehr Privates geht und ich Dich dafür viel zu wenig kenne.

Ich habe schon des öfteren im Privat- und Berufsleben mit dieser ich nenn es mal “Problematik” zu tun gehabt und kann nachfühlen wie schwer es ist über dieses Thema offen zu reden.

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir alles Gute, dass es bald klappt mit der Erfüllung Deines Kinderwunsches.

Ich erlaube mir Dich virtuell zu knuddeln.

Liebe Grüße
Volker

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:43

Lieber Volker,
ich lass mich virtuell gerne knuddeln und danke Dir für die guten Wünsche.
Ich gebe zu das ich ein wenig irritiert war das Du ausdrücklich nicht fragst, aber die Geste berührt mich sehr … danke. :blush:

Antworten

Pierle August 15, 2011 um 09:53

Ich würde den Artikel auch gerne lesen, wenn ich darf….

Lieben Gruß
Carsten

Antworten

Septemberherz August 15, 2011 um 11:08

Liebe Julia,
schon seit Längerem verfolge ich “still” deinen Blog.. Erahnend, was dein Herzenswunsch ist und was dich bewegt. Ich kann so sehr nachfühlen, wie es dir geht. Gerne würde ich von deinen Gedanken lesen, kann aber auch verstehen, wenn du nur die dir bereits vertrauten Personen daran teilhaben lassen möchtest.
Ich finde es bewundernswert, wie sehr du dich “trotz allem” mit anderen über ihre Schwangerschaften freuen kannst!
ich schicke dir viel Kraft und Hoffnung, dass alles so ausgehen wird, wie ihr es euch so sehr wünscht.
Herzliche Grüße

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:46

Liebes Septemberherz,
wenn ich mich nicht für andere freuen könnte, dann wäre alles noch viel fürchterlicher … weil ich es heute nicht haben, freue ich mich gerne mit und nehm ein bisschen diese unbändigen warmen Freude in mein Herz.
Sie haben Post ;)

Antworten

Septemberherz August 16, 2011 um 10:38

*Emailbekommengeräuschausemailfürdich*

Sie haben auch Post :)

Antworten

Brennr.de August 15, 2011 um 15:35

Ich kenne Dich zu wenig, a ls dass ich es für richtig fände, nach dem Passwort zu fragen. Dieses Thema ist sehr privat und sehr persönlich und das soll es auch bleiben. Auch wenn ich den Artikel nun nicht lesen werde, wünsche ich Dir dennoch alles Gute und viel Kraft.

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 20:47

Vielen lieben Dank!

Antworten

Pienznaeschen August 15, 2011 um 19:22

DANKE für all die wundervolen Worte, die Anteilnahme und jeden der einen kleinen Teil mehr Pienznaeschen lesen mag, ich bin ein wenig sehr sprachlos und arbeite mich langsam durch.
DANKE.

Antworten

melanie August 16, 2011 um 05:14

Guten Morgen liebe julia,
auch mich interessiert Eure Geschichte. Du weisst , wie sehr wir mit Euch fühlen und Euch nichts anderes…(ausser viel Kraft,Gesundheit,Glück und und und) wünschen. Mein Herz rast wie wild, als ich diesen Eintrag gelesen habe. Ich fühle mich etwas zurückversetzt und Erinnerungen kommen hoch. Hin und Her gerissen überlege ich , ob ich Dich nach dem Passwort fragen soll. Ja, es ist sehr privat aber es ist wahrscheinlich ein kleine Möglichkeit, dem Platz zu machen ,was einen wirklich bedrückt. Viele in Deiner Umgebung haben ja überhaupt keine Ahnung.Ich selbst habe gemerkt, dass manchmal aussenstehende liebe Menschen viel bessere Zuhörer sind als die, die Dich umgeben. ich würde es auch gerne lesen wenn Ihr es wollt. Ich umarme Euch ganz lieb und drück Euch bis die Luft wegbleibt. Viele Grüße Melanie :heart:

Antworten

Pienznaeschen August 16, 2011 um 20:46

Liebe Melanie,
es ist genau diese kleine Möglichkeit die Du beschreibst und ich glaube die hat mir gut getant – gerade weil es eben nur sehr wenige Menschen um uns herum wissen … ich danke Dir.

Antworten

Nicole August 16, 2011 um 12:14

Liebe Julia,
auf deinen Blog bin ich erst im Februar als stille Mitleserin gestoßen als ich etwas suchte und bei dir über Norbert Essers Gedicht gestolpert bin…und ziemlich schnell klar war, dass wir das Gedicht aus dem gleichen Grund passend finden :hhm: . Seitdem lese ich “dich” still und ohne Kommentare mit… gern würde ich auch den geschützten Teil lesen.
Liebe Grüße, Nicole

Antworten

Pienznaeschen August 16, 2011 um 20:47

*schrummm*
(das sollte das iPhone-Mail-sende-Geräusch sein ;) )

Antworten

Miri August 16, 2011 um 18:04

Ich drücke dich! Mail ist in deinem Postkasten.

Antworten

FrauPerle August 16, 2011 um 20:55

Weißt Du, ich setze mich ein bisschen zu dir, zu zweit, dritt, viert ….. da trägt sich dieser Wunsch ein bisschen leichter. Und weißt du, irgendwann da wirst du diesen Wunsch in deinen Armen halten und dein Herz wird vor Liebe und Glück übersprudeln :love2:

(und wenn ich darf, würde ich gerne weiter lesen)

Antworten

Pienznaeschen August 16, 2011 um 21:09

Danke, das tut einfach so gut :love2:

Antworten

Steffen August 16, 2011 um 23:39

Ich liege hier in Bad Pyrmont im Hotelbett und mir kullern ganz ehrlich nur so die Tränen über das Gesicht….
Mein Schatz hat schon alles gesagt…
Ich denke an euch, wir denken an euch, und …ihr wisst schon…immer…

Nein ich brauche es nicht, mein Schatz wird es sicher schon haben und mir sicherlich morgen mitteilen!

Ihr seit nicht allein….

Antworten

Pienznaeschen August 17, 2011 um 19:13

Von Herzen :love2: weil ich gar nicht weiß was ich schreiben soll … danke.

Antworten

FrSchnütchen August 17, 2011 um 15:57

Ich drücke Sie (unbekannter Weise) feste an mein Herz.
[Wir schaffen das.]

Antworten

Pienznaeschen August 17, 2011 um 19:14

Danke.
Wir schaffen das, weil wir es schaffen müssen und es wird alles gut, weil alles gut werden muss – daran glaube ich!

Antworten

FrSchnütchen August 18, 2011 um 08:27

Ja, ich übe mich auch daran zu glauben, bei anderen schaff ich das allerdings besser als bei mir … *drück dich*

Antworten

Pienznaeschen August 18, 2011 um 21:18

Für andere zu hoffen ist auch entschieder leichter…

Antworten

saba August 18, 2011 um 10:13

Ach. Hab ich das immer schwerer werdende Seufzen doch richtig verstanden. So gerne hätte ich mehr Tröstendes für dich. Fühl dich ganz herzlich umarmt. (Und lesen würd ich den Beitrag auch gern). Es gibt immer einen Weg!

Ganz liebe Grüße

Antworten

Pienznaeschen August 18, 2011 um 21:19

Das :love2: ist schon wundervoll und wertvoll, danke.

Antworten

Frollein Holle August 18, 2011 um 16:51

Ich brauch’ das Passwort nicht, die groben Infos reichen mir ;) Ach, Du Armes…das ist einer der Gründe, warum ich jedem, der mit Sprüchen wie “Und, wann isses bei euch soweit?” kommt, am liebsten eins auf die Zwölf geben möchte. Da ich ja keine Kinder haben will, ist mir so ein Spruch ja “nur” lästig…aber man ahnt doch gar nicht, in welches schmerzhafte Wespennest man mit so einem indiskreten Scheißspruch reinstechen kann – für jemanden wie Dich muss das doch jedes Mal die pure Folter sein. Ich drück’ Dir die Daumen, dass Du sowas ganz bald mit “In 7 Monaten, Du Doofsack!” beantworten kannst.

Antworten

Pienznaeschen August 18, 2011 um 21:21

Danke Dir,
Auf den Satz “In 7 Monaten, Du Doofsack!” freue ich mich schon jetzt, der ist cool :smile2:
Leider gibt es noch viele andere blöde Fragen oder saudumme Bermerkungen… :(

Antworten

Frollein Holle August 19, 2011 um 04:23

Ach ja…das glaube ich Dir gerne – zu den Sachen, die sie nix angehen, geben die Leute ja am allerliebsten Kommentare ab. Und plötzlich ist ja dann auch immer jeder ein Experte und weiß es besser.
Wir können uns ja die Mini-Pienz-Wartezeit vertreiben und uns auf jeden Satz und Kommentar eine Antwort ausdenken ;)

Antworten

Pienznaeschen August 19, 2011 um 18:09

Wenn der nächste Satz kommt, werde ich Dich um Rat fragen – ich glaub Du bist schlagfertig genug um sie alle in die Flucht zu schlagen ;)

Den Oppi im Aldi der mir aufgrund eines Wäschekorbes sagte wir sollten doch ein eigenes Baby machen und das dann wiegen und nicht still sein wollte, der hat mich auf einen ganz ehrlichen Fuß erwischt. Nachdem ich ihm dann leicht hysterisch, kurz und schmerzlos erklärte hatte das wir dies tun würden wenn wir Kinder bekommen könnten … ist er vor mir geflüchtet und hat den Laden vorzeitig ohne Einkäufe verlassen. Aber das ist ja auch kein Weg.

Antworten

Frollein Holle August 21, 2011 um 08:04

Vielleicht ist Angriff da wirklich die beste Verteidigung. Solche dumme Fragen und Sprüche haben ja oft keine böse Absicht…aber irgendwie müssen die Leute mal raffen, dass sie besser mal vorher nachdenken sollten und das so eine Frage evtl. auch wirklich weh tun kann.
Grundsätzlich finde ich die Wahrheit als Antwort am besten – “Wir können keine Kinder bekommen und diese Frage ist sehr schmerzhaft für mich. Und jetzt möchte ich nicht mehr darüber sprechen!” Dann ist Ruhe. Der Fragesteller schämt sich vermutlich ziemlich, aber das geschieht ihm recht.

FrSchnütchen August 19, 2011 um 10:14

Fragt eure Familie denn auch so oft danach? Oder halten die sich eher zurück?
[das erinnert mich jetzt sehr an das damalige Generve von Familie, Bekannten und irgendwelchen Dritten ... bis hin zu Angeboten, falls mein Gatte es nicht 'auf die Reihe' bekommen würde ... #grusel*]

Antworten

Pienznaeschen August 19, 2011 um 18:14

Die enge Fam weiß Bescheid und schweigt dezent bzw. habe ich immer das Gefühl das sie (er)warten das wir was neues zu erzählen hätten – der Rest ist unwissend und manchmal kommen so blöde Fragen und Andeutungen, aber dagegen kann man wohl nichts machen. Was ich sehr schwer finde sind gut gemeinte Ratschläge die eben nicht wirklich helfen a la entspannt Euch und dann wird das schon … urgs.

Antworten

Lena August 19, 2011 um 11:46

Liebe Julia,
eine ganze Weile lese ich hier schon still mit und habe mir, zwischen den zeilen lesend, schon gedacht, was der Grund für diese Schwere sein mag. Ich drücke alle Daumen und glaube, glaube ganz fest, dass es klappt! Und ich hoffe, du hast bis dahin viel nahe und ferne Unterstützung, liebe Menschen, die das Schwere ab und zu etwas leichter werden lassen. Alles erdenklich Liebe für dich und euch, fühl’ dich unbekannterweise fest umarmt.
Liebste Grüße aus Berlin,
Lena
P.S.: Ganz zurückhaltend würde ich auch wegen des Passwortes fragen und mich freuen, ein wenig mehr zu lesen. Ich kann es aber auch sehr gut verstehen, wenn du das nicht möchtest.

Antworten

Xi August 20, 2011 um 04:50

Wenn ich darf, wuerde ich auch gerne mitlesen :)

Antworten

Claudi August 23, 2011 um 11:10

Ich finde die Variante mit dem Passwort auch sehr gut. Allerdings will ich keins, weil ich irgendwie spüre, dass das etwas sehr privates ist und ich vielleicht nicht der richtige dafür bin. Aber ich fande es bewegend, dass du schon hier deine Tränen gestanden hast. Das hat so eine offene Ehrlichkeit. Ansonsten hoffe ich, dass dein Traum in Erfüllung geht und du die Mutterschaft dann auch genießen kannst.

viele Küsse
Claudi

Antworten

Pienznaeschen August 24, 2011 um 18:36

Huhu Claudi,
vielen Dank für Deine Worte und dem Nichtfragen, ich empfinde dies als sehr respektvoll und danke Dir dafür.

Antworten

Pienznaeschen August 24, 2011 um 18:28

@Lena und @Xi, ich schreibe Euch beiden gleich eine Mail … sorry das ich erst jetzt zum antworten komme, aber Mama und Papa Pienz waren hier zu Besuch :smile:

Antworten

Sabrina August 25, 2011 um 09:24

Liebes Pienznäschen,

ich schaue so gerne bei dir vorbei und deinen Herzenswunsch, den habe ich schon lange rausgelesen. Bin ja auch ne Frau und lange nicht blind.
Und ich weiß ungefähr, wie es dir wohl geht bei all dem Nachgefrage. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie weh das tut. Wir hatten 2007 eine besch*** Diagnose. Menschen, die das nicht kennen, fragen eben. Ich wundere mich oft, wie viele sich doch ganz unsensibel ein Mitsprache- oder Dauerfragerecht bei der Familienplanung herausnehmen. Ich glaube, diese Leute haben einfach keine Ahnung, wie das ist, wenn ein Kind nicht kommt, wie aus dem Katalog geordert. Wie weh man jemandem mit dieser Fragerei tun kann, wissen die gar nicht. Ich weiß noch, dass ich meinem Mann in einer SMS schrieb “Die Welt geht unter”, sofort nachdem mir eine Kollegin offenbarte, sie sei schwanger und hätte darauf 2 Wochen warten müssen. Ich weiß noch, wie ich stundenlang geweint habe, als es hieß, die Cousine meines Mannes sei schwanger. Ich habe auch auf Arbeit oft geweint, wenn Kollegen fragten, ob wir denn nicht endlich mal ein Baby wollen würden und dass wir ja im richtigen Altern seien. Seit dieser Zeit frage ich nicht mehr nach Familienplanung bei anderen.
Liebes Pienznäschen. ich drücke dir einfach die Daumen, dass euer Wunsch jetzt ganz bald in Erfüllung geht. Und ich würde wahnsinnig gerne auch lesen, was du zu eurem Wunsch schreibst. Runterschreiben hilft vielleicht wirklich. Vielleicht kann ich auch ab und an mal senfen. Über unsensible Kollegen senfe ich ganz sicher gerne auch mit ;-) .

Ich drücke dich,
Sabrina

Antworten

Sabrina August 25, 2011 um 10:23

Ich Blödi! Jetzt habe ich vorhin gelesen, dann geschrieben und nun denke ich am Vormittag immer wieder an dich und an die Zeit, wie es mir damals ging und jetzt fällt mir auf, dass ich Schaf vorhin das Wichtigste vergaß :blush: : Es tut mir unheimlich leid, dass ihr so auf euer Wunschkind warten müsst :love2: ! Ich wünschte, niemand müsste das und jedem, der sich sehnlich ein Kind wünscht, würde dieser Wunsch erfüllt. Also nochmal: alle Daumen dafür. So wie ich oft, wenn ich eine Sternschnuppe sah, an eine Freundin mit Kinderwunsch dachte, deren Herzenskind dann endlich in diesem Jahr ankam, denke ich dann eben ab jetzt auch an dich :wink: .

Antworten

Pienznaeschen August 25, 2011 um 19:40

Liebe Sabrina,
ich danke Dir von Herzen für Deine einfühlsamen Worte und guten Wünsche – vor Rührung kullern hier ein paar Tränchen …. ich weiß gar nicht was ich sagen soll, danke :love2:

Antworten

Sabrina August 26, 2011 um 09:40

:blush:

Ach du Liebe. ich habe dafür eben beim Lesen deines anderen Eintrages und der vielen Kommentare geweint.

:love2:

Antworten

Sabrina August 29, 2011 um 20:57

… Gelesen (also ich meine das Argument, dass du vorhin angesprochen hast).

:love2:

Antworten

Pfarrfrau August 26, 2011 um 11:00

Ich las bisher nur still mit… Ach, was tut es mir leid für euch!

(ich frage vorsichtig nach dem Passwort.)

Antworten

Pienznaeschen August 29, 2011 um 21:17

willkommen :)

Antworten

Sabine August 29, 2011 um 13:59

Liebe Julia,

ich kann dich verstehen. Da ist auch guter Rat teuer. Ihr werdet schon viele Gespräche geführt, Rat eingholt und Untersuchungen gehabt haben.
Wenn es nicht komplett hoffnungslos ist, hofft weiter. Aber versucht, locker zu bleiben. Ich weiß, das ist bestimmt nicht einfach.
Bekannten von uns hat ganz einfach eine Urlaubsreise geholgen. Weg von zu Hause, dem Druck, der Familie, dem Alltag.

Ich drücke euch die Daumen!

Sabine

Antworten

Pienznaeschen August 29, 2011 um 21:20

Liebe Sabine,
die Hoffnung stirbt ganz zuletzt und lange noch nicht, auch wenn locker werden oder ein Urlaub leider nicht ausreichen werden … danke für Deine Daumen!

Antworten

Sabine August 29, 2011 um 14:00

“geholfen” :)

Antworten

Kruemelinchen Oktober 5, 2011 um 07:53

Ich hatte die letzten Monate keine Zeit für nix und lese mich jetzt erst nachträglich durch meine liebsten Blogs. Und jetzt entdecke ich diese Beiträge, die mich total umhauen und ich sitze hier mit Tränchen, weil ich ja selbst mitten drin stecke und die Sprüche so gut kenne und übermorgen beginnt das Abchecken beim Frauenarzt (Gott ich hab mich so lange gesträubt, das ist echt Horror für mich).

Und jetzt mache ich was, was ich noch nie gemacht habe: ich würde gern um das Passwort bitten. Normalerweise bin ich nicht der Mensch, der unbedingt in anderer Leute Privatangelegenheiten rumliest. Aber irgendwie haben wir gerade die gleichen Privatangelegenheiten…

Ich drücke dir – uns so sehr die Daumen, dass das nicht mehr lange so bleibt. Aber bis dahin wäre Austausch vielleicht ganz nett :heart:

Antworten

Pienznaeschen Oktober 5, 2011 um 11:18

Huhu Kruemelinchen,
wenn Du mich fragst, dann ist der Schritt den Du übermorgen gehst und vor dem es Dich vielleicht schaudert ein ganz wichtiger und richtiger. Zumindest für mich war es wichtig zu wissen wie es aussieht und dieses elendige monatliche Hoffen wurde ein bisschen entschärft. Meine Daumen sind Dir ganz ganz sicher und ich schubs Dich gerne am Freitag ein bisschen hin ;)
Drücken wir uns gemeinsam die Daumen, alleine das nicht ganz alleine seine mit meinen Gedanken tut mir unheimlich gut :love2: und eine Mail ist gleich unterwegs …

Antworten

steffi Oktober 11, 2011 um 12:59

ich würd’s auch gern lesen. hier mag es auch nicht so recht klappen…

Antworten

Pienznaeschen Oktober 12, 2011 um 21:39

Willkommen und eine Mail ist gerade raus … :)

Antworten

Frau Klick Oktober 12, 2011 um 10:12

Liebe Julia,
als Leidensgenossin (wenn auch schon mit einem Kind) und bisher stille, aber treue Mitleserin finde ich deine Offenheit und die Art wie du schreibst sehr angenehm. Die wohlgemeinten Tipps wie “Macht euch locker, denkt einfach nicht zuviel darüber nach, dann klappt es auch irgenwann” kenne ich selbst nur zu gut und weiß, wie wenig das einem selbst in so einer Situation weiterhilft. Aber der Austausch hilft (mir auf jeden Fall), das Wissen nicht allein zu sein und die vielen netten Worte von unbekannten Menschen.
Ich drück dir daher ganz fest die Daumen und lese dich einfach weiter… gerne auch mit Passwort, wenn ich darf.
Alles Liebe, Frau Klick

Antworten

Pienznaeschen Oktober 12, 2011 um 21:41

Auch ein liebes Willkommen und die Mail die bereist raus ist … :smile:
Mir hat der Schritt darüber zu schreiben irgendwie geholfen nicht ganz alleine zu sein und leider muss ich gerade die letzten Tage feststellen das wir nicht alleine, sondern ziemlich viele sind.

Antworten

June November 24, 2011 um 19:44

Hallo liebe Pienznaeschen ,

ich bin durch einen anderen Blog auf dich gestoßen und finde Deine Schreibweise sehr gut.
Ich würde sehr gerne Deinen Blog lesen.

VG

Antworten

Pienznaeschen November 24, 2011 um 20:50

:meh: danke.
Ich schreibe Dir gleich eine Mail mit dem Passwort …

Antworten

Frau Spatz Dezember 27, 2011 um 16:55

Gerade 4 Monate ist dieser Eintrag her….Wahnsinn oder??
Nun geht dein Wunsch endlich in Erfüllung und auch ich, freue mich von Herzen für und mit euch :heart:

Liebste Grüße,
Iris

Antworten

Pienznaeschen Dezember 28, 2011 um 20:35

Wahnsinn, wie schnell dann alles ging …
Ich glaube dieses hier öffentlich schreiben und nicht mehr schweigen hat mir unheimlich gut getan und ich glaube ganz fest das alle gedrückten Daumen ihren Teil dazu beigetragen haben das der Krümelchen in meinem Bauch sitzt :)

Antworten

telesabbie Januar 4, 2012 um 22:09

da habe ich doch erst die gute nachricht gelesen. jetzt habe ich eine träne im auge und freue mich noch viel mehr für euch.

Antworten

Pienznaeschen Januar 4, 2012 um 22:27

Die gute ist ja auch die, die wirklich wichtig ist. :tongue1:
Wir haben lange gewartet, wir haben lange gehofft, wir haben viel unternommen und wir wurden belohnt, letztendlich ist das das was zählt.

Antworten

Leave a Comment

:yawn: :würg: :wtf: :wink: :wha: :um: :uff: :tongue: :tongue1: :sneaky: :smile: :smile2: :smile1: :sad: :oo: :musik: :mk: :meh: :love: :love2: :kuss: :idee: :hypnotized: :hmpf: :hhm: :hehe: :heart: :grrrr: :grr: :grr2: :grawr: :frown: :eh: :eeek: :drop: :drop2: :doh: :dis: :dead: :cry: :bummed: :blush: :blush2: :blabla: :angry: :!?:

Previous post:

Next post: