m.ich

12 comments

Wer oder was ist Pienznäschen überhaupt ??

Das bin ich Julia und pienzen ist hessisch (die Bedeutung ist mir gerade entfallen;)) und ein Näschen ist eine wie ich finde annehmbare Verniedlichung. Anders herum brauchte es einfach einen Namen im Netz und mein richtiger sollte dies dann auch nicht sein – man weiß ja nie – aber Julia stimmt schon. Julia heißen übrigens ganz viele in meinem Jahrgang und somit wäre dann auch schon halb verraten wie alt ist bin … jetzt ist aber auch beinahe Schluss!

Pienznäschen, also Julia, also ich

verliebt ♥ verlobt ♥ verheiratet • Hamburgerin • starbuckssüchtig • Sonnenanbeterin • läuft • doppelte Katzenmama • liebevoll • Tochter • verrückt • dreifache Tante • stolze Nichtraucherin • (schein)naiv • Ehefrau • seltsam • Dosenöffnerin • melancholisch • Schnellvertipperin • nachdenklich • verstecke mich gerne hinter Sonnenbrillen • unsicher • Panikfee • lilaliebend • Practioner • unentschlossen • Twittertante • Freundin • langbeinig • lieb • nett • charmant • zuvorkommend • manchmal verlogen • Herzenswunschinhaberin • und noch vieles mehr …

Ich blogge damit es wer liest – alles andere wäre gelogen und aus Spaß an der Freude … ich schreibe hier über einen kleinen Teil meines Lebens und freue mich über Kommentare auch wenn ich diesen Teil nicht wirklich zur Diskussion stelle.

Ein kleiner Teil … noch Fragen??

julia kringelchen pienznaeschen pünktchen de

{ 12 comments… read them below or add one }

ultraistgut April 13, 2009 um 18:03

Das ist ja mal eine andere Vorstellung, und es wundert mich nicht, hier Julia, alias pienznäschen, vorzufinden.

Nee, Fragen habe ich keine, ich lese gerne bei dir und freue mich über deine Kommentare, die immer ein wenig gründlicher sind als andere, wenn du verstehst, was ich meine.

P.S. Ich trage auch meist eine Sonnenbrille, nur verstecke ich mich nicht dahinter.

In der Pfalz sagt man zu solch einem Fall:

Du kummscht in die Supp !

alles klar ?

Keine Fragen mehr
Ciaooooooooooooooooo ! ;)

Antworten

Eva Mai 12, 2009 um 12:27

…und ich lese gern hier. :-9

Hallo Julia,

tolle Seite, aber vor allem superschöne Berichte! Meiner Meinung nach genau die richtige Prise Ausführlichkeit.

Ich werde ab heute regelmäßig hier vorbeischauen.

Liebe Grüße
Eva

Antworten

Sandra Juli 11, 2009 um 18:13

Hallo Julia :)

bin auch grad auf deiner Seite gelandet und mir gefällt’s hier voll gut :D und das liegt nicht nur daran, dass du auch ein Dosenöffner bist. Einer meiner beiden Racker macht es sich grad hinter mir auf meinem Stuhl gemütlich. :) …zu einem Blogeintrag von Dir:
Also..ich bin ja schon ‘ne Frühaufsteherin, aber um 5 Uhr morgens aufstehen und laufen ist mir auch noch nicht eingefallen. Respekt :D Noch dazu, da ich keine so regelmäßige Läuferin bin. *zugeb*

Ich werde hier jetzt des Öfteren vorbei schauen :)

LG Sandra

Antworten

Melanie Dezember 26, 2009 um 14:56

Hallo Julia,
so süße Kätzchen hatte ich auch mal. Leider musste ich sie wegen einer Allergie abgeben. Es hat mir das Herz gebrochen, da ich Katzen besonders mag. Graugetiegert und mit Namen Funky. Die Namen Mazipan und Champagner finde ich sehr niedlich. Auch die Kätzchen sind richtig goldig.
Zum knuddeln……………..süss.

Grüße Melanie

Antworten

Melanie Januar 4, 2010 um 19:44

Huhu Pienznäschen ;-)

Hab mich grad mal ein bissl durch Deinen Blog gelesen und Dich dann auch gleich meinen Feedreader gefüttert (natürlich auch wg Projekt 52) :smile:

Kommst Du aus Ffm oder wohnst hier in der Nähe? (War ganz überrascht Orte in einem Blog zu lesen, die mir doch tatsächlich was sagen :sneaky: )

Antworten

Andreas Februar 1, 2010 um 00:05

Hallo Julia,

durch Zufall bin ich über Dein Blog gestolpert, schaue inzwischen regelmäßig mal rein und freue mich über Deine herzerfrischenden Berichte … mach bitte weiter so !
Ich selber hatte den Schweinehund fast überlistet aber laufe (noch) nicht, je mehr ich im Blog lese, um so mehr bin ich wieder auf dem Weg… und warum ?
Noch ein bischen Hintergrund zu mir und dem wie und was: ich wollte zuletzt mit meiner großen Liebe des Lebens (die ich vor wenigen Wochen in Ffm verloren habe) den Frankfurter JP Morgan-Lauf als Start in ein gemeinsames Leben beginnen. 6 Jahre bin ich nach FFM der Liebe wegen gependelt. Es war Zeit in ein Ziel einzulaufen und zu einem neuen gemeinsamen Lauf zu starten! Nun gibt es bei mir leider nicht die Geschichte von Rosalie + Trüffel.
(…)
Dass es im Leben auch ganz anderst kommen kann (und bei mir wird das auch wieder!) zeigt mir dein Blog und es ermuntert mich, wie beim Laufen beschrieben, nach vorne zu sehen und sich immer wieder von vorne durch zu beißen.

Für deine ehrgeizigen Ziele wünsche ich dir & Euch alles Gute ! Mach weiter so …

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

Andreas

Antworten

Erdbeere März 5, 2010 um 22:28

Ahhhhh eine Hessin, wunderbar! Bin auch Hessin und kenne mich im Balbbeln aus ;-)

Antworten

Der Dicke Juni 10, 2010 um 14:49

Hallo Julia,

ein nettes Blog hast Du. Bin da irgendwie durch Zufall über einen Kommentar von Dir in einem andern Blog gestolpert.

Auch ich schreibe, damit es jemand liest :) So haben wir doch schon etwas gemeinsam.

Du scheinst Dich aber auch ein wenig fürs Fotografieren zu interessieren. Die Fotos, die Du hier gemacht hast finde recht gelungen. Deshalb werde ich auch öfters mal vorbei schauen wenn es recht ist.

Viele Grüße
Der Dicke

Antworten

Christine August 25, 2010 um 11:17

Hi Julia!

Über dein Blog-Pseudonym bin ich schon einige Male “gestolpert” (ziemlich unangenehm für eine Läuferin;-), bei näherem Betrachten jedoch alles andere als das: schön ist es hier bei dir!
Und etliche deiner Persönlichkeitsbeschreibungen treffen – unter uns ;-) auch auf mich zu. Na sowas.
Ich komme wieder!

Liebe Grüße, Christine

Antworten

Bee Dezember 5, 2011 um 07:23

Hall♥ Julia,

einen ganz besonders schönen Blog hast du und ich bin richtig happy dich gefunden zu haben. So herzlich anders und liebevoll wird hier geschrieben!!

Als gebürtige Hessin finde ich dein Pseudonym natürlich extraklasse. ‘Sei nicht so ein Pienzchen’ hat meine Oma früher immer zu mir gesagt…

Alles Liebe,
Bee

Antworten

Herzmutter April 14, 2014 um 06:46

Hey Julia,

Ein wenig hessische Klugscheißerei am Morgen: Pienzen heut so viel wie “Heulen” und wird im Kontext von Selbstmitleid verwendet :P Pienz doch ned so!! :)

Finde deine Beschreibung und den Blog sehr sympathisch – nicht nur wegen dem Gepienze (das ich übrigens auch gern praktiziere).

Liebe Grüße, Janina

Antworten

Katrin Mai 6, 2014 um 13:37

Liebe Julia!
Ich verfolge nun schon seit meiner Schwangerschaft deine Einträge und ich bin begeistert, dass jemand ähnliche Gefühle, wie ich sie für meinen mittlerweile schon 14- Monate- alten kleinen großen Mann habe, in Worte fasst.
Auch bei uns lief nicht alles nach Plan, weshalb ich mich in ein paar deiner Einträge wiederfinde. (jaja jammersuse…) Nein, ernsthaft: ich steh auf deine Seite und auf deinen Schreibstil! Ich wünsche dir und deinen beiden Männern alles Liebe und Gute für euer hoffentlich gaaanz schön kitschiges Familienidyll (ernsthaft, nicht doof gemeint!)!
LG, Katrin

Antworten

Leave a Comment

:yawn: :würg: :wtf: :wink: :wha: :um: :uff: :tongue: :tongue1: :sneaky: :smile: :smile2: :smile1: :sad: :oo: :musik: :mk: :meh: :love: :love2: :kuss: :idee: :hypnotized: :hmpf: :hhm: :hehe: :heart: :grrrr: :grr: :grr2: :grawr: :frown: :eh: :eeek: :drop: :drop2: :doh: :dis: :dead: :cry: :bummed: :blush: :blush2: :blabla: :angry: :!?: